Choose language: en es fr

Membranfiltrationssatz

Für die Probenvorbereitung im Rahmen der Photometrie

Highlights

  • Entfernung von Trübstoffen aus der Probe
  • Differenzierung zwischen gelöster- und Gesamtsubstanz
  • 0,45 μm Porenweite nach Deutschen Einheitsverfahren zur Wasseruntersuchung

Beschreibung

Um Streueffekte des Lichtstrahls zu verhindern, muss vor photometrischen Messungen sichergestellt sein, dass sämtlichen Trübstoffe entfernt wurden. Dies kann durch vorheriges Filtern der Probe mit dem Lovibond Membranfiltrationssatz sichergestellt werden.

Zur Differenzierung der Proben zwischen gelöster und Gesamtsubstanz muss bei einigen Methoden (z. B. Eisen, Mangan, CSB etc.) ein membranfiltrationssatz eingesetzt werden. Die Porenweite von 0,45 μm ist hierbei in den Deutschen Einheitsverfahren zur Wasseruntersuchung festgelegt.

Bestellnummer: 36 61 50 (25 Membranfilter 0,45 μm; 2 Spritzen 20 ml)