Choose language: en es fr
spectrodirectspectrodirectspectrodirect

SpectroDirect

Spektralphotometer für die Wasser- und Abwasseranalytik 330 – 900 nm
Applikationen: Abwasser, Trinkwasser, Industrielles Prozesswasser, Wissenschaft & Forschung, Staatliche und private Laboratorien

Parameter für die Photometrie » PDF
Reagenzien für die Photometrie »  PDF
Reagenzien auch geeignet zur Verwendung in Hach® (Disclaimer) Geräten » PDF

Highlights

  • 330 bis 900 nm
  • Schnittstelle RS 232
  • Großes, beleuchtetes Display
  • Übersichtliche, taktile Folientastatur
  • Verwendung von Rund- und Rechteckküvetten unterschiedlicher Größen ohne Adapter
  • 35 anwenderspezifische Methoden
  • Schneller, einfacher Lampenwechsel
  • Update-Möglichkeit via Internet

Funktionen

  • Vorprogrammierte Lovibond-Methoden
  • Absorption
  • Transmission
  • Spektrenaufnahme
  • Anwender-Justierung (Polynome)
  • Konzentration (linear)
  • Kinetik

Beschreibung

Das SpectroDirect ist ein modernes Einstrahl-Spektralphotometer mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis, das speziell für die Wasseranalytik entwickelt wurde. Es verfügt über eine Vielzahl vorprogrammierter Methoden, basierend auf der bewährten Palette von Lovibond-Küvettentests, Reagenztabletten, Flüssigreagenzien und Pulverreagenzien (Vario-Powder-Packs).

Beim SpectroDirect handelt es sich um ein Einstrahl-Spektralphotometer. Als Lichtquelle wird eine Wolfram-Halogenlampe eingesetzt. Die Lampe wird nur für die Dauer der Messung kurzzeitig eingeschaltet1). Deshalb wird keine Aufwärmzeit benötigt. Das SpectroDirect ist sofort nach dem Einschalten zum Selbsttest bereit.

Das Licht gelangt durch einen Eintrittsspalt auf den Monochromator, dort wird es in Spektralbereiche zerlegt. Bei dem Monochromator handelt es sich um ein holographisch hergestelltes transparentes Gitter. Mit dem beweglichen Spiegel wird Licht der gewünschten Wellenlänge automatisch so fokussiert, dass es durch den Austrittsspalt in den Messschacht und somit durch die Wasserprobe gelangt. Das nicht von der Probe absorbierte Licht gelangt zum Detektor einer Silicium-Photodiode. Anschließend wird dieses Signal von einem Mikroprozessor ausgewertet und als Messergebnis im Display angezeigt.
1) (Ausnahme: bei einem Wellenlängenscan wird Dauerlicht verwendet)

Das SpectroDirect ermöglicht für bestimmte Methoden differenzierte Bestimmungen. Zum Beispiel ist für die Methode Chlor eine differenzierte Bestimmung als freies, gebundenes und Gesamtchlor möglich.


Selbsttest

SpectroDirectDas SpectroDirect führt nach dem Einschalten automatisch einen Selbsttest durch. Zuerst wird ein Funktionstest des Schrittmotors und der Halogenlampe durchgeführt. Danach erfolgt die Prüfung der Optik. Hierzu verfügt das Gerät über einen eingebauten Didymium-Glasfilter.

Mit diesem Filter wird die korrekte Wellenlängeneinstellung geprüft. Bei fehlerhaften Wellenlängen erfolgt eine automatische Nachjustierung des optischen Systems noch während des Selbsttests. Abschließend werden die Speicherfunktionen kontrolliert.

Rückführbar auf N.I.S.T

Das Gerät kann vom Anwender mit einem Sekundär-Standard-Filter-Set (Bestell-Nr.: 711160) justiert werden, welche rückführbar auf N.I.S.T. sind. Der Anwender kann das Gerät im “Anwender-Justiermodus” für jede Methode nach Standards rückführbar auf N.I.S.T. justieren.
(N.I.S.T. = National Institute of Standards and Technology)

Nullabgleich und Messung

MesswelleDie Anwahl der gewünschten Methode erfolgt wahlweise über eine Liste der Methodennamen in alphabetischer Folge oder durch Eingabe eines nummerischen Codes. Bei einigen Methoden kann zwischen verschiedenen Einheiten bei der Ergebnisanzeige gewählt werden z.B. mg/l NH4, mg/l NH3, mg/l N. Die korrekte Wellenlänge wird vom SpectroDirect automatisch gewählt.

Der Nullabgleich wird mit der Wasserprobe durch Drücken der Taste ZERO durchgeführt. Nach Zugabe des Indikators in die Wasserprobe entwickelt sich eine charakteristische Färbung. Die Messung wird durch Drücken der Taste [TEST] ausgelöst und erfolgt entweder sofort oder nach Ablauf der Farbentwicklungszeit.

Neue Methoden

Die Anzahl und Vielfalt der Testmethoden werden den Marktanforderungen ständig angepasst. Software-Updates für neue Methoden und zusätzliche Sprachen finden Sie im Download Bereich.