Referenzstrahltechnologie bei Spektralphotometer

Das optische System

Die Referenzstrahltechnologie unserer Spektralphotometer sichert einen driftfreien Betrieb und eine äußerst stabile Nullmessung. Dies führt zu vereinfachtem Arbeiten und spart Zeit.Die Lichtquelle ist je nach Modell unterschiedlich und besteht beim XD 7000 in einer Wolfram-Halogen-Lampe, während das XD 7500 mit einer Xenon-Blitzlampe ausgestattet ist. Mit einer Leistung von bis zu 500 Millionen Blitzen ist die UV-Lichtquelle auf die Lebensdauer des Gerätes ausgelegt und kein teures Verschleiß-teil, wie es sonst bei den üblichen Deuterium-Lampen der Fall ist. Mittels eines Gitter-Monochromators und Strahlenteilers hinter dem Austrittsspalt wird die jeweils benötigte Wellenlänge exakt eingegrenzt und ermöglicht eine Wellenlängenrichtigkeit von +/- 1 nm.

Das Prinzip im Detail

Das von der Lichtquelle entsandte Licht fällt durch den Eintrittsspalt auf den Monochromator und wird von dem darauf befindlichen Gitter zum Austrittsspalt hin abgelenkt. Durch diesen Mechanismus, sowie durch die Begrenzung nach dem Austrittsspalt, wird die ausgewählte Wellenlänge exakt wiedergegeben. Der halbdurchlässige Spiegel sorgt für den Referenzstrahl und lässt gleichzeitig den Lichtstrahl durch die Probe in der Küvette gehen. Die Photodioden fungieren als Detektoren und geben diese Signale an den Mikroprozessor weiter. Das Ergebnis wird errechnet und als Wert im Display ausgegeben.

Etwas ist schief gelaufen - Lovibond Water Testing and Colour Measurement

Etwas ist schief gelaufen

Die von Ihnen gesuchte Seite kann nicht angezeigt werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.